News 01.06.2012

Führerschein büffeln während der Schule? (01.06.2012)

Die Schaffung einer Möglichkeit, die theoretische Ausbildung zur Fahrprüfung im Rahmen des Schulunterrichts zu absolvieren, unterstützte SPÖ-Sprecherin für Petitionen und BürgerInneninitiativen Rosa Lohfeyer. "Die Führerscheinausbildung stellt für junge Menschen oft eine hohe finanzielle Belastung dar", betonte Lohfeyer. Gleichzeitig sei jedoch der Führerschein in der heutigen Welt und vor allem in vielen Berufen eine Grundvoraussetzung. "Ich unterstütze daher die Forderung, dass die Vermittlung der theoretischen Grundlagen für die Führerscheinprüfung an Schulen stattfinden soll. Dort könnten Lehrerinnen und Lehrer in Kooperation mit Fahrschulen und Automobilklubs die notwendigen Grundlagen vermitteln", so Lohfeyer.

Der theoretische Teil des Führerscheins könnte als unverbindliche Übung in der 9. und 10. Schulstufe angeboten werden, führte die SPÖ-Abgeordnete weiter aus. "Ergänzend sollten auch die Kerngebiete der Verkehrspsychologie vermittelt und ein Erste-Hilfe-Kurs angeboten werden", forderte Lohfeyer.

Bist du auch der Meinung?
Online Petetion unterschreiben (Seite des Österr. Parlament)

Quelle: OTS